.
Working Golden Retriever of franconia's golden pearls

Über uns

In unserer Familie leben seit langer Zeit Hunde. Die erste Hündin zog bei uns 1986 ein. Es war Bonnie, ein Yorkshireterriermädchen. Sie war zwar ein fröhlicher Hund aber dennoch ruhig und ausgeglichen.  Bonnie lief in den ganzen 14 Jahren ihres Lebens ohne Leine. Sie folgte aufs Wort und war ein richtiger Familienbegleiter. Unsere Kinder wuchsen mit ihr auf. Als sie nach 14 Jahren ging, hinterließ sie eine große Lücke.

Und dann kam Ben, unser erster Golden Retriever. Er sollte auch als Familienbegleithund bei uns leben. Aber Ben war mehr - viel mehr - als ein Familienhund. Ben war arbeitsfreudig, liebenswert und er lernte schnell. In der Hundeschule riet man mir, ihn nasentechnisch zu beschäftigen und empfahl uns die Rettungshundearbeit. So stieg Ben  mit 6 Monaten  mit mir in die Rettungshundestaffel ein. Nach eineinhalb Jahren hatte er den Eignungstest, die Begleithundeprüfung und die Prüfung zum Flächensuchhund bestanden. Letztere wiederholte er erfolgreich insgesamt 6 mal. Fast 10 Jahre gingen wir beide in den Einsatz um Menschen zu retten. Einen Mann konnte er ganz persönlich finden und damit in letzter Sekunde vor dem Tod bewahren. Als er für kräftezehrende Einsätze zu alt war, lernte ich mit Ben die Grundzüge des Mantrailings kennen. Auch in dieser Sparte war er ein ausgezeichneter Suchhund.

Mit Ben lernte ich die Arbeit mit Hunden, insbesondere mit Retrievern, so gut kennen, dass sich eine Leidenschaft dafür entwickelte. So bildete ich mich auch selbst weiter und ich bin auch heute noch in der Rettungshundearbeit der DLRG OV Gerbrunn e.V. tätig. Ich unterstütze in der Kitzinger Welpenschule die Welpen- und die Fortgeschrittenenkurse und im Verrein bin ich für die Begleithundeausbildung zuständig.  In der Rettungshundestaffel bilde ich Flächen- und Personenspürhunde aus.

2013 zog die Nova Scotia Duck Tolling Retrieverhündin Arya bei uns ein, trat in Bens Fußstapfen und wurde Flächensuchhund. Auch sie lernte so schnell, dass ich zeitweise zwei geprüfte Flächensuchhunde führte. 2021 bestand Arya zusätzlich die Prüfung zur Mantrailerin.  Ihr verdanke ich meine Kenntnisse im Obedience und in der Dummyarbeit. Arya ist auch eine geprüfte Schulhündin. Sie begleitet mich, die ich Lehrerin an einer Grundschule bin,  als Schulhund im Unterricht.

Mit Josefine, die 2018 zu uns kam, entschied ich mich wieder für einen Golden Retriever aus der Arbeitslinie. Dies habe ich  Sandra Knab zu verdanken, die Arya und mich zur APD A führte und die mir die wundervolle Josefine anvertraute. Josefine liebte von Anfang an Kinder und die Arbeit, egal welche.  Unsere erste Hürde nahmen wir mit dem Eignungstest zum Personenspürhund und zum Schulhund. Mit 18 Monaten bestand sie die Begleithundeprüfung und danach die Schulhundeprüfung. Nun folgte die APD-A. Auch hier stand uns Sandra zur Seite. Seit 2021 ist Josefine eine geprüfte Personenspürhündin und geht für die DLRG in den Einsatz. In der Schule ist sie vor allem für die Einzelbetreuung zuständig.

Sandra Knab, Josefines Züchterin,  ist eine sehr erfahrene Züchterin von Working Golden Retrievern. Sie bestärkte mich, mit Josefine, dieser tollen Hündin, in die Zucht einzusteigen.  Josefine hat unsere wundervollen A-Wurf zur Welt gebracht aus dem ich nun Amitola behalten habe.